News: 02-Energieausweis



Energieausweis für Neubau und Modernisierung im Bestand:

Der Eigentümer erhält den Energieausweis vom Architekten oder Bauträger und muss ihn Behörden auf Verlangen vorlegen. Seit 1. Oktober 2007 ist er Pflicht bei neuen Bauanträgen.


Energieausweise für Bestandsgebäude samt möglichen Modernisierungsempfehlungen bei Verkauf
oder Neuvermietung:

Der Eigentümer muss den Energieausweis von einem Ausstellungsberechtigten erstellen lassen und ihn potenziellen Käufern oder Neumietern auf Verlangen zugänglich machen. Der Energieausweis wird verpflichtend:
- ab 1. Juli 2008 für Wohnbestand erbaut bis 31. Dezember 1965
- ab 1. Januar 2009 für Wohnbestand erbaut ab 01. Januar 1966
- ab 1. Juli 2009 für Nichtwohngebäude im Bestand.
Neuer Energieausweise gelten ebenfalls zehn Jahre ab dem jeweiligen Ausstellungsdatum. Sie können bei Bedarf den potenziellen Käufern oder Neumietern zugänglich gemacht werden:
- Energienachweise gemäß EnEV 2002 und EnEV 2004,
- Nachweise nach Wärmeschutzverordnung (WSVO 1995),
- Freiwillige Energieausweise von Gebietskörperschaften oder die
nach einheitlichen Regeln ausgestellt wurden,
- Energieausweise gemäß EnEV 2007 vom 25.04.2007.

Öffentliche Energieausweise für große Dienstleistungsgebäude mit über 1.000 Quadratmetern
Nutzfläche und regem Publikumsverkehr:

Der Eigentümer muss den Energieausweis von einem Berechtigten ausstellen lassen und ihn gut sichtbar aushängen - verpflichtend ab 01. Juli 2009.
Neuer Energieausweise gelten ebenfalls zehn Jahre ab dem jeweiligen Ausstellungsdatum. Sie können bei Bedarf den potenziellen Käufern oder Neumietern zugänglich gemacht werden:
- Energienachweise gemäß EnEV 2002 und EnEV 2004,
- Nachweise nach Wärmeschutzverordnung (WSVO 1995),
- Freiwillige Energieausweise von Gebietskörperschaften oder die
nach einheitlichen Regeln ausgestellt wurden,
- Energieausweise gemäß EnEV 2007 vom 25.04.2007.

 

Röver-Immobilien
Newsletter abonnieren